Sie sind hier:  » Netz News » BMWi Innovation
bmwi.de - Aktuelles: Technologie und Innovation
Das Bundeswirtschaftsministerium startet heute das neue Innovationsprogramm "Unterstützung von Diversifizierungsstrategien von Unternehmen der Verteidigungsindustrie in zivile Sicherheitstechnologien". Hierzu kommen Vertreter der deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie, von Bedarfsträgern ziviler Sicherheitstechnologien sowie einschlägiger Forschungs-, Wissenschafts- und Lehreinrichtungen im Bundeswirtschaftsministerium zu einer Auftaktveranstaltung zusammen. Das Innovationsprogramm zur Diversifizierung der Verteidigungsindustrie fügt sich in den Kontext des Strategiepapiers der Bundesregierung zur Stärkung der Verteidigungsindustrie in Deutschland vom 8. Juli 2015 und ist die Antwort auf ein verändertes sicherheits- und industriepolitisches Umfeld.
Vertreter der MINT-Bildung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) trafen sich heute im Bundeswirtschaftsministerium zum nationalen MINT-Tag 2016. Unter dem diesjährigen Leitgedanken "MINT-Fachkräfte im magischen Dreieck: Digitale Revolution - Demographie - Migration" diskutierten Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Schulen, Hochschulen und Gesellschaft unter anderem, wie wir auf diese Herausforderungen reagieren müssen. 
Die Geschäftsstelle zur Weiterentwicklung des Nationalen Masterplans Maritime Technologien (NMMT) hat ihre Arbeit aufgenommen. Der Maritime Koordinator der Bundesregierung, Uwe Beckmeyer, gab an diesem Dienstag (20.9.) in Berlin den symbolischen Startschuss.
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Französische Raumfahrtagentur CNES haben heute ein Kooperationsabkommen über die Konstruktions-, Bau- und Betriebsphase des deutsch-französischen Klimasatelliten MERLIN geschlossen. Die Kleinsatellitenmission MERLIN (Methane Remote Sensing LIDAR Mission) soll ab 2021 die Methankonzentration in der Erdatmosphäre mit einer bislang unerreichten Genauigkeit messen. Die Missionsdauer umfasst drei Jahre. Die Unterzeichnung fand im Beisein von Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und zugleich Koordinatorin der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt, sowie Thierry Mandon, Staatssekretär im französischen Ministerium für Bildung und Forschung, statt. 
Das Bundeskabinett hat heute den vom Bundesforschungsministerium vorgelegten Aktionsplan Nanotechnologie 2020 beschlossen. Ziel des Aktionsplans ist die sichere und umweltverträgliche Herstellung und Nutzung von Nanomaterialien bei gleichzeitiger Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Deutschland. 
Am 1. September wurde das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Großverbundprojekt IMAGinE (Intelligente Manöver Automatisierung - kooperative Gefahrenvermeidung in Echtzeit) gestartet. In diesem Forschungsprojekt sollen innovative Assistenzsysteme für das "kooperative Fahren der Zukunft" entwickelt werden. Beteiligt sind zehn Partner aus der Automobil- und Zulieferindustrie, ein öffentlicher Straßenbetreiber sowie ein Forschungsinstitut. In den nächsten vier Jahren wird das BMWi das Projekt mit 17,9 Millionen Euro fördern.
Der Maritime Koordinator der Bundesregierung, Uwe Beckmeyer, eröffnet morgen, 6. September 2016, die Messe "SMM 2016 - shipbuilding, machinery and marine technology international" in Hamburg. Die SMM, die alle zwei Jahre stattfindet, ist die Weltleitmesse der maritimen Wirtschaft. In diesem Jahr präsentieren mehr als 2.000 Aussteller aus fast 70 Ländern maritime Technologien und Innovationen. Leitthemen sind Digitalisierung und "green propulsion" ("grüne Antriebskraft").
Kleine Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe und Handwerk können auch künftig die Leistungen von autorisierten Beratungsunternehmen in Anspruch nehmen. Die Richtlinie für das Förderprogramm go-Inno (BMWi-Innovationsgutscheine) wurde bis Ende 2020 verlängert.
Es ist das größte Expertentreffen im Akkreditierungssektor: Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie (BMWi), Uwe Beckmeyer, eröffnet am 7. Juni 2016 die fünfte Akkreditierungskonferenz in Berlin. In diesem Jahr stehen der digitale Wandel und IT-Sicherheit sowie die Auswirkungen der geplanten transatlantischen Freihandelsabkommen im Mittelpunkt.